Presse 2003

WA Nachrichten 5/2003 WA Nachrichten 5/2003

Tafelfreuden

Als Faustregel für tagesaktuelle Angebote im Gastronomiebereich gilt: Handgeschriebenes wird häufiger gelesen als Gedrucktes. Der Gast empfindet ein handgeschriebenes Angebot als wesentlich aktueller und persönlicher. Ein Tagesgericht auf einer klassischen Schiefertafel angepriesen, wird mit erhöhter Aufmerksamkeit wahrgenommen.

Gatronomiebetriebe können sich diesen Effekt mit Tafeln des Herstellers Holz-Fichtner zunutze machen. Die fläche ist mit preisgünstiger Tafelkreide ebenso zu beschriften wie mit professionellen Flüssigkreiden. Einheimisches Buchen- oder Eichenholz verleiht der Tafel - im wahrsten Sinnen des Wirtes  - einen stilvollen Rahmen.

Während das helle Buchenholt zu (fast) jeder Einrichtung paßt, beeindruckt die Eichenholzversion mit ihrer lebhaften Maserung. Letztere ist sowohl in einem hellen, als auch in einem dunklen, rustikalen Ton lieferbar.

Zudem werden auch schmale Tafeln angeboten, die an einer Säule im Raum oder zwischen zwei Fenstern Platz finden. Neu im Programm: Tafeln in figürlichen Formen. Ob Suppenterrine, Fisch, Schwein oder Tasse - die figürlichen Tafeln regen den Appetit an.

Als Hersteller kann Holz-Fichtner günstige Preise bieten und Sondermaße realisieren, die kurzfristig lieferbar sind.

Quelle: © WA Nachrichten 5/2003, S. 70

Zuletzt angesehen